Cannondale Jekyll 2018

Cannondale Jekyll 2018

Es ist Frühling und die neue Enduro-Saison rollt an. Wer dieses Jahr aufs Treppchen will, findet im neuen Cannondale Jekyll den idealen Komplizen für die Umsetzung dieses Plans.
Gerade eben vorgestellt, haben wir es hier bereits mit einem Bike der 2018er Saison zu tun. Und haben es schon auf Lager!

Cannondale Jekyll 2018

Das 2018er Jekyll hat einen neuen Dämpfer. Er ermöglicht die Reduzierung des Federwegs von 165 auf 130 mm – während der Fahrt! Sobald ihr losrollt, werdet ihr allerdings als erstes die extrem Race-orientierte Geometrie bemerken. Sie ist die Antwort auf die immer anspruchsvolleren Strecken der Enduro World Series. Die Eckdaten sprechen für sich, die Veränderung im Vergleich zum Vorgänger ist deutlich!

  • Der Lenkwinkel liegt bei flachen 65° (Vorgänger-Jekyll: 67°)
  • Der Reach fällt je nach Rahmengröße um 1-2 cm länger aus
  • Der Radstand ist ebenfalls gewachsen
  • Federweg am Hinterrad: 165 statt 160 mm
  • Gabeln mit 170 mm Federweg
  • Die Kettenstrebe ist jetzt rekordverdächtige 420 mm kurz! (Vorgänger: 440 mm)

„Länge läuft“ – und ein flacher Lenkwinkel hält das Rad bei Highspeed sicher auf Kurs. Damit sich ein derart abfahrtsorientiertes Rad auch in langsameren, engeren Passagen gut dirrigieren lässt, verpassen ihm die Konstrukteure gerne kurze Kettenstreben. Einen Wert von 420mm kennen wir bislang von einigen Hardtails – nicht aber von einem Enduro mit 27,5″ Laufrädern und 165mm Federweg!
420 mm lassen sich auch nicht so einfach ohne weiteres realisieren. Die Konstrukteure haben für diesen Wert tief in Cannondales Ai-Trickkiste gegriffen.“Ai“ steht für Asymmetric Integration“, asymmetrische Systemintegration.
Cannondale hat nicht nur den Rahmen selbst entwickelt, sondern auch die dazu passenden Laufräder und den Kurbelsatz. Der Hinterbau des Jekyll sitzt leicht außerhalb der Mitte. Er ist um 6 mm nach rechts versetzt. Dadurch lässt sich auch am Hinterrad ein besonders stabiles Laufrad mit auf beiden Seiten gleich langen Speichen aufbauen. Bedingt durch den Zahnkranz ist das bei konventionellen Hinterbauten nicht möglich. Passend zum 6mm nach außen gewanderten Zahnkranz sitzt auch das Kettenblatt um 6mm versetzt auf der rechten Kurbel. Dadurch gewinnen die Konstrukteure Platz im Tretlagerbereich. Hier müssen auf engstem Raum außer dem Tretlager noch der Schwingendrehpunkt, das Kettenblatt und ausreichend Reifenfreiheit untergebracht werden. Systemintegration ist beim neuen Jekyll ein Schlüssel zu noch mehr Agilität und einem leichtgängigen, verspielten Handling!

Cannondale Gemini

Wie der Vorgänger verfügt auch das Jekyll 2018 über einen spezielle Dämpfer, mit denen der Federweg während der Fahrt einstellbar ist. Aber das System ist noch besser geworden! Die neuen Dämpfer sehen auf den ersten Blick unspektakulär aus. Sie verfügen auch über konventionelle Metric-Einbaumaße. Das gemeinsam mit Fox entwickelte Gemini-System gibt es jedoch aktuell nur bei Cannondale. Per Lenker-Hebel lässt sich sich der Federweg des Gemini-Dämpfers am Jekyll von 165 auf 130 mm reduzieren. Die entscheidende Innovation ist, dass diese Anpassung über eine Veränderung der Luftkammer-Größe passiert. Im Gegensatz zur verbreiteten Druckstufen-Verstellung bleibt das Fahrwerk so auch bei reduziertem Federweg voll aktiv! Deshalb taugt die Einstellung des Federwegs nicht nur für lange Anstiege. Der 130mm-Modus wird auch „Hustle“-Modus genannt – und ist auch ideal für etwas engere, nicht ganz so grobe oder Pump-lastigere Trails. Mit vollen 165 mm Federweg ist das Jekyll dann im „Flow“-Modus. Das unten abgebildete Jekyll 2 hat darüber hinaus noch eine dreistufig anpassbare Druckstufe (Open-Medium-Firm), mit der sich der Hinterbau – etwa für lange Anstiege – auch hart stellen lässt.

Cannondale Jekyll mit Flaschenhalter und Trinkflasche

Man sieht es dem Jekyll kaum auf den ersten Blick an. Aber der Rahmen bietet Platz für einen Flaschenhalter inklusive 700mm-Trinkflasche. Auch wenn viele Fahrer mit Trinkrucksack fahren – für einige ist das aber ein echtes Kaufkriterium. Danke, Cannondale!

Cannondale Jekyll 2018

Aktuell haben wir schon ein Cannondale Jekyll 2 aufgebaut im Ausstellungsraum stehen. Kommt vorbei, schaut es euch an und macht euch ein Bild vom neuen, phänomenalen Fox Float X Dämpfer mit Gemini-System!
Wie gehabt findet ihr uns in 79539 Lörrach in der Bahnhofstraße 1! In unserem Onlineshop findet ihr Specs und Rahmengeometrie.

Avatar of Florian
Comments are closed.