Neu im Sortiment: Yeti Cycles

Wenn über die Ursprünge des Mountainbike-Sports gesprochen wird, fällt dieser Name normalerweise als einer der ersten: Yeti Cycles wurde im Jahre 1985 von John Parker gegründet und gehörte zu den Pionieren der jungen, aufblühenden Szene. Die ganz große Zeit war dann Anfang der Neunziger Jahre. Bikes wie das Yeti F.R.O. und später das A.R.C waren die zweirädrigen Träume dieser Zeit. Dabei war Yeti schon immer eine besonders innovative Marke, die mit ihren Neuentwicklungen die Konkurrenz deplatzierte. Das erwähnte A.R.C. zum Beispiel war eines der ersten in Serie aus Aluminium gefertigten Mountainbikes. Bike-Legenden wie John Tomac, Missy Giove, Myles Rockwell und Juli Furtado fuhren es von einem Sieg zum anderen.

Yeti Cycles

 

Heute, über 30 Jahre später, ist die Marke mit dem shreddenden Yeti immer noch eine der innovativsten und eigenständigsten Marken überhaupt – und auch nach wie vor eine der erfolgreichsten. Yeti-Teamfahrer Richie Rude ist es als bislang einzigem Fahrer zweimal gelungen, die Gesamtwertung der Enduro World Series für sich zu entscheiden!
Wir finden: Diese Marke passt zu uns. Und offensichtlich beruht das auch auf Gegenseitigkeit – follow me in Lörrach ist ab sofort als offizieller Yeti-Händler gelistet. Für die kommende 2018er Saison haben wir eine kleine, aber feine Auswahl aus dem Yeti-Sortiment geordert und zeigen euch die Sachen gerne vor Ort bei uns im Laden. Alle Yeti Bikes haben eine Gemeinsamkeit, ihr erkennt sie auf den ersten Blick als Yeti. Den Yeti Switch Infinity Hinterbau gibt es an keinem anderen Rad:

Yeti Switch Infinity

 

Der Switch Infinity Hinterbau ist im Grunde genommen ein System mit virtuellem Drehpunkt. Will heißen: Der Drehpunkt der Hinterbauschwinge sitzt bei Yeti tatsächlich nicht fest am Rad, sondern bewegt sich beim Einfedern in vertikaler Richtung. Damit berücksichtigt Yeti folgenden Umstand: An jedem Punkt der Federkennlinie liegen spezifische Idealvorstellungen hinsichtlich Progresion/Linearität und Anti-Squat Effekt vor (Anti-Squat ist ein bewusstes Entgegenwirken des Kettenzugs gegen die Wippneigung des Hinterbaus, etwa im Wiegetritt).
Der Switch Infinity Drehpunkt bewegt sich auf zwei von Fox beigesteuerten Gleitstangen mit reibungsarmer Kashima-Beschichtung. Die Bewegung wird über die Hebelwirkung von Hauptschwinge und Dämpferwippe präzise gesteuert.
In der Praxis bringt das System folgende Vorteile: Yetis klettern besonders gut und effizient – gerade auch auf technischen Anstiegen mit unebenem Untergrund. Gerade dann, wenn gleichzeitig Antriebsneutralität und sensibles, aber kontrolliertes Ansprechverhalten gefordert sind. Bergab ist das System im Anfangsbereich natürlich ebenfalls besonders sensibel, im Mittelbereich relativ dann recht linear und bietet mit sinnvoller Endprogression Reserven fürs Grobe. Durch die besondere Effizienz des Systems harmoniert Switch Infinity bestens mit Federgabeln, die etwas mehr Federweg aufweisen als der Hinterbau selbst.

Folgende Yetis haben wir für 2018 geordert:

 

Yeti SB 4.5

Yeti SB 4.5

Das SB 4.5 ist, was den Federweg anbelangt, das aktuell „kleinste“ Yeti. Das 29er mit 114 mm Hinterbau wird mit 140er Gabeln aufgebaut. Das SB 4.5 ist eigentlich schwierig zu kategorisieren. Am ehesten lässt es sich als vielseitiges Trailbike beschreiben, dass gerne auch mal im XC- oder Enduro-Revier wildert.

 

Yeti SB 5

Yeti SB 5

Das Yeti SB 5 rollt auf 27,5″ Laufrädern, hat 127 mm Federweg am Heck und wird je nach Gusto mit 150er oder 160er Gabeln aufgebaut. Es ist ähnlich vielseitig wie das SB 4.5 geht aber vom Einsatzbereich her schon deutlich weiter in Richtung Enduro.

 

Yeti SB 5.5

Das Yeti SB 5.5 schließlich ist wieder ein 29er, hat 140 mm Federweg am Heck und idealerweise 160 mm an der Front. Die Yeti Teamfahrer Cody Kelley und Richie Rude nutzen das SB 5.5 auch in der Enduro World Series – wenn sie nicht auf dem noch langhubigeren SB 6 unterwegs sind. Auch dieses Rad ist nicht zuletzt durch seinen leistungsstarken Hinterbau besonders vielseitig.

Yeti SB 5.5

SB 4.5 und SB 5 haben wir aktuell schon im Verkaufsraum, das SB 5.5 erwarten wir noch. Kommt vorbei. Ihr wisst ja, wo ihr uns findet: follow me, Bahnhofstraße 1, 79539 Lörrach

Avatar of Florian
Comments are closed.