Pasta & Vino/Monti & Mare…..eine wunderbare Konstellation

Auch ohne Startnummer kann es schön sein. Aber der Reihe nach:
Am 21.08.16 ließ ich Deutschland mal hinter mich und es ging nach Süditalien, genauer gesagt nach Polignano a Mare im schönen Apulien. Urlaub war angesagt und da ich dort schön öfters mit dem Rennrad unterwegs war, dachte ich mir diesmal packe ich das Bike ein. Die erste Ausfahrt führte nach Castellana Grotte. Das Besondere an diesem Ort ist eine im Jahre 1938 entdeckte Höhle/Grotte die zu den größten Europas zählt und wo auch Teile des Science Fiction Films „Alien“ gedreht wurde. Wie es der Zufall will, begegnete ich einem Local namens Piero und an nächsten Tag stand auch schon eine schöne Biketour auf dem Programm. Diese führte uns durch wunderbare Olivenhaine vorbei an verlassenen Trullis (kleine Kuppelhäuser).

trulli-kuppelhaus
Erlaubte Trails inmitten eines Unesco Weltkulturerbes…einfach genial. Bei einer weiteren Tour mit dem Local ging es der Meeresküste entlang was ebenfalls eine Augenweide war.
Der Abschluss des ersten Teiltrips war dann das Redbull Cliff Diving , wo sich rund 20 Felsenspringer aus der ganzen Welt zum Showdown versammelt haben. Dank eines guten Freundes „ergatterte“ ich VIP Cards und stand direkt hinter den Fernsehkameras (Liveübertragung auf Eurosport 🙂 ) und neben der Verköstigung von Red Bull……na ja was soll ich sagen…..geschlafen habe ich erst morgens um 05.00 Uhr 🙂 .

red-bull-cliff-diving

Es ging weiter auf die andere Seite nach Cicerale nicht weit von der Amalfi Küste entfernt. Da ich auch hier schon Kontakte geknüpft hatte war ich gespannt auf die versprochene Biketour. Sonntagmorgen 07.00 Uhr Abfahrt bei der Bar „Okay“ stand in der SMS. Also hieß es für mich 06.00 Uhr aufstehen, Espresso und mit Bike ab nach Agropoli. Die Gruppe war „klein aber fein“. Dass ein Arzt mitgefahren ist hat mich etwas beruhigt, da ich noch nie so vielen Schlangen begegnet bin…..Es ging stetig bergauf und immer mit wunderschönem Meeres-Panoramablick. Einer der fitten wollte es dann doch wissen und wir duellierten uns mit Puls 189 einen Anstieg hoch…..sein Kommentar oben: Hai gambe buone (du hast schnelle Beine 🙂 ).
Alles in allem ein schöner Urlaub mit Familie und Sportprogramm.
Fazit: Gebräunte Haut muss nicht schwerer sein. Voraussetzung man hat das Bike dabei 🙂

Fome rider Pino

red-bull-cliff-diving-amalfi

pino-team-followmestore-de

mountainbike-amalfi-kueste

italienische-kueche

pino

Avatar of Pino Borreggine
Comments are closed.