Cannondale Jekyll 3 als Testbike verfügbar…

Das warten hat ein Ende. Das Jekyll wurde bereits hochgelobt durch Fachpresse war aber bisher nur selten auf den Trails zu finden. Der Grund ist: Das neue Jekyll von Cannondale war bisher nur in homöopatischen Dosen lieferbar. Nun haben wir endlich ein  Jekyll 3 in Größe L als Testbike am Start.

Das Jekyll hat mit 150mm Federweg genug Reserven für grobes Terrain lässt sich aber per Lenkerfernbedienung auf 90mm reduzieren ähnlich wie wir das bisher vom Scott Genius kannten. Der in Zusammenarbeit mit Fox entwickelte „DYAD-RT2“-Dämpfer hat zwei unterschiedlich große Luftkammern und ermöglicht ein Uphill- und ein Downhill-Set-up, bei dem SAG & Zugstufe  komplett unabhängig voneinander einstell- bzw. regelbar sind.  Selbstverständlich lässt sich auch die  Fox Talas Gabel von 150mm auf 100mm reduzieren. Vorne und hinten mit Steckachse ausgerüstet haben wir es hier auch mit einem extrem verwindungssteifen Fahrwerk zu tun.

Damit ist das Bike extrem wandlungsfähig und beherrscht die ganze Bandbreite von langen CC Touren bis hin endlosen Freerideabfahrten.

Rundum ein Spasspaket was uns Cannondale Ingenieur Peter Denk hier beschert hat.

Das Jekyll gibt es in fünf Varianten, zwei Carbon- und zwei Alu-Modelle:

Reserviere Dir jetzt  das follow me Testbike für eine ausgiebige Probefahrt – aber Achtung es besteht Suchtgefahr…

About Andy Wochner

Ich bin der Chef!

, ,

Comments are closed.