Flurin Staub fährt aufs Podium!

Flurin Staub (16) fährt den SpeedTrack aufs Podium

Flurin Staub (16) fährt den SpeedTrack aufs Podium

Herzlichen Glückwunsch!

Unser Teamfahrer Flurin Staub kämpfte sich vergangenes Wochenende auf das Podium des Ultra Bike Marathon 2019!

Er erreichte auf dem Speedtrack den 2. Rang und kämpfte sich durch 52,1 km mit 1201 Höhenmeter. Wir sind äußerst glücklich Flurin an unserer Seite als follow me Store zu haben!

Hier Flurins Rennbericht:

image5

„Am 23.06.2019 fand der Black Forest Ultra Bike Marathon im schönen Schwarzwald statt. Mein Vater und ich fuhren mit dem Auto zum Start in Todtnauberg. Dort treffen wir auf den Rest des follow me Teams, die das Rennen in der Teamwertung fuhren. Die Startnummer angebracht und auf den Rollen aufgewärmt, gingen wir zum Startgelände. Ich stellte mich in der ersten Reihe auf und wartete aufgeregt auf den Startschuss. Nach 15 Minuten warten war es soweit.

image2

Wir heizten den ersten Anstieg hoch. Das Tempo war von Anfang an sehr zügig, ich wusste aber auch das ich mithalten müsste um eine gute Platzierung einzufahren. Ich arbeitete mich mit meinen Gegnern, in abwechselnden Aufstellungen, zur ersten Abfahrt nach Todtnauberg vor. Wir rasten durch Todtnau, dem Ausreißer Tom-Luca Bernhard hinterher. Beim Aufstieg in Richtung Aftersteg ließ ich die anderen hinter mir und verfolgte Tom-Luca. Die Stimmung in Aftersteg war genial! Danach machten sich jedoch langsam die müden Beine bemerkbar. Bei Kilometer 19 hatte ich Tom-Luca aufgeholt und wir jagten gemeinsam dem Overall Sieger Björn Ahlgrimm über kurze Anstiege, Abfahrten und Trails hinterher, in der Annahme er sein ein Junior. Bei dem steilen Anstieg vor Beginn der großen Abfahrt (Kilometer 37 bis Kilometer 40), hatte Tom-Luca noch etwas mehr Energie übrig und fuhr mir ca. 20 Meter davon. Dieser Abstand vergrößerte sich dann noch bei der Abfahrt, da ich noch die letzten Meter hochfahren musste, während er schon runter fuhr. Nach der Abfahrt auf Rund 700 Höhenmeter, wo ich mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h runter preschte, kam bei Kilometer 45 schließlich der letzte Anstieg auf mich zu. Hier ließ ich, vor der letzen Abfahrt, all meine Reserven liegen. Nach der finalen Abfahrt auf rutschigem Untergrund, leiteten mich die Streckenabsperrungen an einem Campingplatz in Kirchzarten vorbei und schließlich ins Zielgelände, wo ich das Rennen mit einem Wheelie über die Ziellinie als Drittplatzierter in der Gesamtwertung und als Zweitplatzierter in der Kategorie Junioren beendete.

image1

Im Ziel wurde ich herzlich begrüsst und in die VIP Lounge begleitet, wo die Top 3 Fahrer vom Moderator interviewt wurden und mit köstlichem Essen und Getränken wieder zu Kräften kommen konnten. Um 15 Uhr wurden wir dann bei der Siegerehrung vom Black Forest Ultra Bike Team geehrt und beschenkt.“

 

Finale Platzierung Flurin Staub:

2.Platz Speedtrack Junioren

3.Platz Speedtrack Gesamtwertung

 

Wir wünschen Flurin viel Erfolg bei seinen kommenden Rennen!

Äußerst stolz!

Dein follow me Team

 

, ,

Comments are closed.