Jetzt vorbestellbar: Cannondale F-Si 2015

Cannondale F-Si

Die nächste Evolutionsstufe des ultimativen Race-Hardtails: Das Cannondale F-Si hat bereits bei seiner Ankündigung für enormes Aufsehen gesorgt. Jetzt wurden außer den genauen Spezifikationen auch die genauen Preise bekanntgegeben. Das F-Si kann also in vier verschiedenen Modellvarianten bereits jetzt vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich im August/September!
Wir haben die vier F-Si auch schon im Onlineshop:
Cannondale F-Si Carbon Black Inc.
Cannondale F-Si Carbon Team
Cannondale F-Si Carbon 1
Cannondale F-Si Carbon 2
Gegenüber dem Vorgänger, dem beliebten F29 wurde das F-Si in folgenden Punkten nochmals verbessert:
– Das Fahrverhalten passt wie die Faust aufs Auge der modernen, immer technischer und anspruchsvolleren Rennstrecken! Bergab auch in wirklich groben Passagen viel sicherer durch den mit 69,5° für ein CC-Bike sehr flachen Lenkwinkel und die mächtigen 55mm Vorbiegung der supersteifen Lefty Federgabel. Auch durch technische Passagen geht das F-Si dank der nur 429mm kurzen Kettenstreben sehr kontrolliert und direkt.
Ai-Drivetrain: Der Hinterbau des  Cannondale F-Si ist der eigentliche Clou an diesem Rad. Die Hinterradachse sitzt um 6mm zur Antriebsseite versetzt im Rahmen. Dieses auf den ersten Blick ungewöhnliche Konzept bringt einige Vorteile mit sich: Das Hinterrad kann symmetrisch eingespeicht werden und ist somit stabiler und verwindungssteifer als konventionelle Hinterräder, die auf der Zahnkranzseite kürzere Speichen benötigen. Zudem bietet das Rad in Verbindung mit dem eigens entwickelten Kurbelsatz maximale Reifenfreiheit. Der Antriebsstrag ist nach außen gewandert, während Felge und Reifen nach wie vor mittig im Rahmen sitzen.
Lefty 2.0 Federgabel: Steif, leicht, mit größerer Vorbiegung und neuer Dämpfung wie in der Lefty SuperMax.
– Die passende Save 2 Sattelstütze wurde leichter, vertikal nachgiebiger und in der Kennlinie linearer – ein Vorteil nicht nur für leichte Fahrer.
– Außen verlegte Kabel: Cannondale widersetzt sich dem Trend und setzt auf pure Funktionalität: Sie wiegen weniger, sind besser zu warten, und laufen bei richtiger Pflege einfach leichter!
– Zweiter „Tabubruch“: Das F-Si hat am Hinterrad keine Steckachse mehr. Das Rad soll Rennen gewinnen – und dazu gehört eben auch, dass das Hinterrad unterwegs schnell ausgebaut werden kann. Wers noch nicht erkannt hat: Das Vorderrad muss dank Lefty-Federgabel für den Schlauchwechsel nicht mal demontiert werden.

Typisch Cannondale hat das F-Si Speed Save Kettenstreben, die bei beeindruckender Seitensteifigkeit vor allem spürbar mehr Fahrkomfort bieten. Das F-Si ist für die Montage elektronischer Schaltsysteme (XTR Di2) von Shimano vorbereitet.

Cannondale F-Si Cannondale F-Si Cannondale F-Si

 

Comments are closed.