Cannondale Touring

Cannondale Touring

Langjährige Freunde der Marke kennen sie noch: Die klassischen Touren- und Reiseräder, mit denen Cannondale groß wurde. Sportliche, leichte Fahrräder waren es, mit denen sich Cannondale einen Namen machte. Das ST-500 Touring, ein flottes Reiserad mit Rennlenker, war Cannondales erstes Fahrrad überhaupt.
In diese großen Fußstapfen tritt das 2016 neu vorgestellte Cannondale Touring. Es dem Klassiker schon auf den ersten Blick sehr ähnlich. Der früher gebräuchliche Cannondale-Schriftzug auf dem Oberrohr ist für Kenner auch eine deutliche Reminiszenz an den legendären Vorgänger. Technisch ist das Touring allerdings auf dem neuesten Stand. Cannondale verwendet konifizierte, optimal geformte Rohre und verbindet diese mit doppelt gelegten, geglätteten Schweißnähten.

Schnelle Touring-Geometrie

Welche Fahrer spricht das Cannondale Touring an? Es ist sicher nicht das klassische Lastenrad für zweirädrige Weltumsegler. Denn das Cannondale Touring hat eine sportliche Geometrie. Fahrer die auf nicht ganz so langen Strecken ordentlich Gas geben wollen, schätzen das. Es kann auch dank Lowrider-Aufnahme durchaus Gepäck für mehrere Tage oder Wochen transportieren. Aber auf der Kurzstrecke – etwa auf dem Weg zur Arbeit – ist das Touring ein ebenfalls flotter Begleiter, der einfach Spaß macht.

Cannondale Touring: Rahmen- und Radgrößen

Das Cannondale Touring rollt auf komfortablen Reifen in der Breite 40c. In Verbindung mit großen 28″ Laufrädern würde das für kleinere Rahmengrößen zwangsläufig Kompromisse bei der Konstruktion des Rahmens bedeuten. Deshalb greift Cannondale bei den beiden kleinsten Rahmengrößen zum kompakteren 650B Laufradformat. So hat jeder Fahrer und jede Fahrerin ein ideal auf die jeweilige Körpergröße zugeschnittenes Fahrrad.

Schnell und vielseitig

Das Cannondale Touring ist der fahrfreudige Sportler unter den Rädern seiner Klasse. Das spiegelt sich auch bei der Wahl der Anbauteile wieder. Cannondale rüstet das Touring mit Rennrad-Komponenten, 50/34 Compact-Tretlager und einer sportlich eng abgestuften Kassette aus. Der breite Rennradlenker vereint Sportlichkeit mit hoher Fahrstabilität.Selbstverständlich werden Scheibenbremsen verbaut: Das Touring auch kann auch mit Gepäck bei jedem Wetter sicher gefahren werden.

Cannondale Touring Modellvarianten

Cannondale Touring Ultimate

Cannondale Touring Ultimate
Das Topmodell mit Ultegra-Schaltung und präzise dosierbaren, hydraulischen Scheibenbremsen.
Link: Das Cannondale Touring Ultimate in unserem Onlineshop

Cannondale Touring 1

Cannondale Touring 1
Das Touring 1 ist etwas günstiger ausgestattet. Es hat Shimano Tiagra Schaltkomponenten und per Seilzug angesteuerte, mechanische Scheibenbremsen.
Link: Das Cannondale Touring 1 in unserem Onlineshop

Wir werden das Touring Ultimate voraussichtlich ab Oktober hier in Lörrach im Laden stehen haben. Dann darf auch Probe gesessen werden!

Comments are closed.