Rennbericht Hegau Bike Marathon Singen

Am 6. Mai wurde in Singen der Hegau Bike Marathon ausgetragen. Zur Auswahl standen Strecken von 75Km/1500Hm , 47Km/1050Hm und 28Km/500Hm Länge zur Auswahl. Auf einer gesonderten Distanz von 94Km/2100Hm wurde gleichzeitig die deutsche Meisterschaft im Marathon ausgetragen. Die Streckencharakteristik stellte sich als sehr selektiv dar. Es gab meist nur kurze Anstiege, diese waren aber mit Steigungen von 12%-20% immer sehr knackig und liesen den Puls in die Höhe treiben. Der Dauerregen der Vortage verschlechterten den Streckenzustand erheblich. Meist führten die Wege über nasse Wiesen, Schotter oder kürzere Trails in denen sich die Teilnehmer teilweise stauten, da alle Strecken über die selben Wege führten. Glücklicherweise zeigt sich beim Startschuss das Wetter von einer besseren Seite, so dass Miggel, Pino und Thorsten um 10.45Uhr unter trockenen Bedingungen auf die 75Km Runde starten konnten. Ich selbst ging 10 Minuten später auf die 47Km Runde. Während ich nach einer Fahrtzeit von 2.20 Stunden von der 47Km Runde ins Ziel kam, gingen Pino und Miggel etwas zum selben Zeitpunkt auf die zusätzliche 28Km Schleife. Nun öffnete sich der Himmel und der altbekannte Regen der letzten Tage macht das Rennen nun richtig schwer. Dennoch kämpften sich Thorsten, Pino, und Miggel in beachtlicher Manier bis ins Ziel. Was uns gar nicht gefallen hat, waren die Falschangaben über die Streckenlängen. 5-10 Zusatzkilometer und teilweise 300 zusätzliche Höhenmeter dürfen bei einer Veranstaltung vom Format einer deutschen Meisterschaft nicht sein.

Die Ergebnisse des Teams

  • Pino GT148/Ak47
  • Miggel GT146/Ak20
  • Thorsten GT31/Ak5
  • Daniel GT83/Ak23

Ergebnisse:

http://my2.raceresult.com/details/index.php?page=4&eventid=9142&lang=de

Event:

http://www.singen-bike-marathon.de/content.php?folder=244

 

About Andy Wochner

Ich bin der Chef!

2 Responses to Rennbericht Hegau Bike Marathon Singen

  1. Thorsten Wischer 9. Mai 2012 at 10:44 #

    …ja der Regen hätte echt nicht sein müssen, schlammig genug war es ja auch schon vorher:)
    Insgesamt ein guter erster Formtest für die 2012er Saison, die nächsten Rennen können kommen – wir sind bereit!

  2. pino borreggine 9. Mai 2012 at 22:48 #

    Singen war auf jeden Fall ein verschärftes Training, aber es gibt schon noch was zu tun.;-)