Rennbericht Iron Bike in Einsiedeln/Schweiz

Iron Bike Marathon Einsiedeln/Schweiz 77 Km und 2350 Höhenmeter

Am letzten Sonntag stand für Gerald um mich das letzte Rennen der Saison auf dem Programm und es war klar, ein Rennen in der Schweiz schenkt dir nichts.

Also standen wir um 09.10 Uhr an der Startlinie und es ging die ersten 5 KM mit Tempo 40 raus aus der Stadt. Gerald und ich waren gut dabei. Dann ging es in den ersten langen Anstieg und das Feld begann sich zu „zerpflücken“. Wir fühlten uns gut, harmonierten und motivierten uns als Team und bis KM 56 war alles okay.

Aber das Tempo das wir an den Tag legten rächte sich. Wir mussten immer wieder Lücken zufahren und viel Tempoarbeit machen, da die Gruppe hinter uns regelrecht einparkte und keiner vorne fahren wollte. Der zweite lange Anstieg hatte es dann nochmals richtig in sich.

Nach einem Sturz und aufgrund Krampfansätze die uns am Schlussanstieg „heimsuchten“, mussten wir etwas vom Gas und fuhren nach 4.26 Stunden gemeinsam über die Ziellinie.

Landschaftlich ein sehr schönes Rennen, mit ein paar technischen Leckerbissen gespickt. Aber von der Charakteristik mal wieder mit keinem Rennen in Deutschland/Schwarzwald zu vergleichen denn das sind regelrechte Wald-autobahnen.

 

Platzierung: Gerald Altersklasse 82. von 355; Gesamt 189. von 640

Pino    Altersklasse 83. von 355;  Gesamt 190. von 640

 

Mit dem ersten Drittel bei einem Schweizer Rennen kann man zufrieden sein und es war ein schöner Saisonabschluss.

2 Responses to Rennbericht Iron Bike in Einsiedeln/Schweiz

  1. Daniel Buergin 27. September 2011 at 12:25 #

    Gratulation Jungs,

    hoffe beim Sturz hat sich keiner verletzt. Ich habe meinen Saisonabschluss kommendes Wochenende bei der Albgold Trophy.

    Auf ein gutes Rennjahr 2012.

  2. pino borreggine 28. September 2011 at 09:24 #

    Hey Daniel, Gott sei Dank nicht. Gerald hat sich überschlagen, ist auf dem Kopf gelandet….und hatte dann ein etwas sürmliges Gefühl und hat sich wohl auch im Genickbereich leicht verstaucht..geht aber wieder…der Kerl kann hart einstecken (hat ja mal geboxt!!!) haha