Swiss Bike Masters Freeride

Vergangenen Samstag waren Stephan und ich in Küblis bei Davos, um am Marathondownhillrennen Swiss Bike Masters Freeride teilzunehmen.

Nach einer Trainingsfahrt am Samstag Vormittag gings um 16:10 Uhr schon wieder in Richtung Bergstation des Weissfluhjoch wo der Start des Rennens stattfand. Um einen möglichst guten Startplatz zu ergattern gingen wir direkt zum Start und legten unsere Bikes in die vorderste Reihe der unlizensierten Fahrer.

Wie bei vielen Marathondownhillrennen wurde auch hier gemeinsam gestartet, was bedeutet das der Start eine Menge entscheidet. Wenn man nicht gut wegkommt, wirkt sich das auf den gesamten Rennverlauf aus, da auf vielen Teilen der Strecke nur schwer übeholt werden kann.

Nach dem Startschuss erwischte ich eine gute Linie und kam gut weg was mich etwa auf Position 15 brachte… ich trat in die Pedale was das Zeug hielt und bei einem kleinen Absatz trat ich irgendwie durch und schlug mit dem Pedal am Boden auf. Als ich dannach weitertreten wollte ging nichts mehr. Ich war gezwungen an den Streckenrand zu fahren und mein Bike wieder in Ordnung zu bringen. Die Kette fiel vom grössten Kettenplatz zu den Pedalen, durch meinen Tretversuch hat sich das Teil noch verwickelt und war leicht verknotet. Ich konnte das Problem zwar ziemlich schnell lösen, da es aber auf den ersten paar Metern passierte wurde ich vom gesamten Feld überholt was mich auf den letzten Platz beförderte. Von da an musste ich das Feld von hinten aufrollen.

Stephan ging das Rennen nach seiner siebenwöchigen Verletzungspause und vor seinen 3 Wochen Norwegen-Roadtrip etwas gemächlicher an. So riskierte er auch beim Start nur wenig und wurde so durch eine grosse Gruppe von Fahrern abgedrängt. Auch er konnte während des Rennens wieder einige Fahrer einholen, trotzdem reichte das nicht mehr um ganz vorne mitzufahren.

Am Ende reichte es für mich für den Rang 9. und für Stephan für den Rang 12.  beziehungsweise die Ränge  29. & 33 im Overallranking.

In 4 Wochen gehts mit dem Trek Bike Attack in Lenzerheide in die nächste Runde!

About Andy Wochner

Ich bin der Chef!
Comments are closed.