Quad Lock – so kommt das Smartphone ans Fahrrad

Immer mehr Radfahrer nutzen auf ihrem Smartphone Applikationen für Tracking und Navigation. Aber eigentlich hat nahezu jeder sein Smartphone dabei, wenn er Rad fährt. Auch deshalb, weil man unterwegs gerne mal ein Foto machen und nicht zuletzt einfach auch kommunizieren und erreichbar sein möchte.

Quad Lock

Quad Lock ist eine australische Marke. Quad Lock ging schon vor einigen Jahren aus einem Kickstarter-Projekt hervor. Damals gab es schlichtweg noch keine zufriedenstellenden Lösungen, mit denen sich das Smartphone im Blick und in Griffweite halten ließ.
Die Quad Lock Lösung fürs iPhone besteht aus einem robusten Case und einer passenden Lenkerhalterung. Der geniale Verschluss lässt sich im Handumdrehen ein- und ausrasten. So habt ihr euer iPhone immer schnell in der Hand – sei es zum Fotografieren, Telefonieren, oder weil ihr euer Rad mal kurz unbeaufsichtigt lassen wollt.

3580009-Quad-Lock-Universal-Adaptor-bike-kit-3

Weiterhin gibt es auch den „Universal Adaptor“. Dieser lässt sich mit quasi allen Smartphones nutzen, für die es kein passendes Case gibt. Der dünne Adapter wird einfach aufgeklebt.

Quad Lock

Das Case selbst kann auch im Alltag genutzt werden. Es trägt durch die spezielle Aufnahme nur sehr schlank auf und stört deshalb nicht. Es hat eine Außenhülle aus stoßdämpfendem TPU-Kunststoff.

Quad Lock

Als zusätzlichen Schutz vor Nässe, Schlamm (beim Mountainbiken) und Beschädigungen durch Stürze gibt es den transparenten „Quad Lock Poncho“. Er kann von vorne über das Smartphone samt Case gezogen werden.

Ihr findet die Sachen bei uns im Ladengeschäft in Lörrach, Bahnhofstrasse 1, oder online:

Comments are closed.