Testbericht Cannondale Habit und Leatt Enduro Rucksack

Erster!

Cannondale Carbon SE

Am Sonntag vor Weihnachten hatte ich endlich die Gelegenheit das brandneue Cannondale Habit in der Carbon SE Version zu fahren. Bei frühlingshaftem Wetter startete ich auf eine kurze Haustrail-Runde, um es auf gewohntem Terrain zu testen.

Cannondale Carbon SE

Ehrlich gesagt – ich hatte noch nie ein Bike, das vom ersten Meter an so viel Spaß gemacht hat wie das Habit. Wie für mich gebaut, konnte ich die Trails hoch wie runter easy bewältigen, es ist irgendwie kein Enduro und kein CC Bike – es fährt sich aber so wie beides. Super beherrschbar und sehr leicht aufs Hinterrad zu ziehen, ebenso recht agil bei knackigen Anstiegen. Das Cannondale Habit Carbon SE ist eine absolute Spaßmaschine.

Cannondale Carbon SE

Fazit: Kommt vorbei und testet das Habit SE selbst, es steht ab heute bei uns als Testbike zur Verfügung.

Leatt DBX Hydration Enduro Lite

Bei der Gelegenheit konnte ich auch endlich mal meinen neuen Leatt Enduro Rucksack mitnehmen. Wir hatten ihn ja schon letzten Monat vorgestellt, und nun konnte ich ihn endlich mal richtig testen. Mich hatte er voll überzeugt und ich werde ihn auch kommende Enduro Saison bei den Rennen einsetzten. Durch das etwas andere Trägersystem, das sich eher wie eine Protektoren Weste anfühlt, sitzt er so perfekt, dass man fast nicht spürt, dass man einen Protektoren-Rucksack fährt.

Leatt DBX Hydration Enduro Lite

Aber das beste kam zum Schluss beim Bike waschen: Da der Leatt wasserdicht ist und eine sehr steife Schale hat, konnte ich den Dreck mit dem Schwamm schön runter spülen und er war sofort wieder Einsatzbereit.
Fazit: Geniales Teil!!!

Links:
Das Cannondale Habit Carbon SE
und der Leatt DBX Hydration Enduro Lite WP 2.0 in unserem Webshop

Comments are closed.