Schwarzwald Bike Marathon, Alex Reinicke

Am Sonntag um 9:30 Uhr startete ich auf der 42 Km lange
Strecke in Furtwangen. Aufgrund einer Entzündung im Knie Anfang der Saison war
dies leider mein erstes Rennen in diesem Jahr.

Die äußeren Bedingungen am Start waren optimal, 22 Grad und Sonnenschein.

Ich fühlte mich gut, doch leider musste ich durch die unkoordinierte
Startaufstellung von weit hinten starten. Somit galt es auf den ersten
Kilometern, welche auf einer breiten Straße durch Furtwangen führten, möglichst
viele Fahrer hinter mir zu lassen, was sehr gut gelang. Nach kurzer Zeit konnte
ich zu Daniel Bürgin aufschließen, doch durch mein sehr hohes Anfangstempo
musste ich gleich wieder abreisen lassen. Kaum habe ich meinen Rhythmus
gefunden bekam einen platten. Wie gewohnt versuchte ich den Reifen ohnenach dem Rennen
Werkzeug von der Felge zu lösen, doch der neue Pneu, den ich erst vor wenigen
Tagen montiert hatte, löste sich nach mehreren Minuten noch immer nicht. Zum
Glück bekam ich dann noch Hilfe von einem nicht all zu weit entfernten
Streckenposten und seiner Familie. Nach ganzen 17 (!!!!!) Minuten und auf dem
gefühlten letzten Platz nahm ich das Rennen wieder auf. Völlig aus dem Tritt
gekommen und Mitten in einem riesigen und extrem langsamen Fahrerfeld, welches
immer wieder für Stau sorgte, versuchte ich mich nach vorne zu kämpfen, was mir
Anfangs extrem schwer viel!

Doch ca. 15 Km vor dem Ziel fand ich meinen Tritt wieder und es ging endlich
wieder vorwärts, somit konnte ich noch einige Plätze gutmachen.

Am Schluss landete ich in meiner AK auf Platz 37 von 90. Wenn man die
Startumstände und die Panne außer Acht lässt war es für das wenige Training
Anfang der Saison ein recht gutes Rennen!

About Andy Wochner

Ich bin der Chef!

One Response to Schwarzwald Bike Marathon, Alex Reinicke

  1. pino borreggine 13. September 2011 at 14:03 #

    Trotz allem noch gut geschlagen….jetzt über den Winter etwas dranbleiben und etwas früher in die Saison starten….das passt schon